Dienstag, 10. November 2015
Gott sieht dich überall

1. Es gibt viele schöne Orte und Kulturen ohne Zahl.
Dazu reichen kaum die Worte, sie zu zählen eine Qual.

Refrain 1:.
Doch egal an welcher Stelle, ganz egal, wo man auch steht.
Ob es dunkel oder helle, Gottes Blick niemand entgeht.


2. Menschen sind sehr unterschiedlich. Liebe, Freude, Leid und Hass.
Wenn Sie schlafen alle friedlich, nicht auf jeden ist Verlass.

3. Einen Schöpfer muss es geben. Er ist mächtig, ewig, groß.
Unter seinem Schutz heißt Leben. Seine Sorgen wird man los.

Refrain 2:.
Denn egal an welcher Stelle,
ganz egal wo man auch steht.
Mein Gott macht das Dunkel helle.
Seinem Blich ja nichts entgeht.

Andreas Wölk

...bereits 1386 x gelesen