Mittwoch, 7. Mai 2014
Er sagte einst…
Jesus sprach einst, ER sei das Licht der Welt,
heute ist das für viele nur noch das Geld.
Jesus will dein Herz mit Seinem Licht erhellen,
ER will heilen, trösten und Deine Wunden verbinden.
Nach Geld trachten kann den Mensch nur schinden.

Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis,
der schnöde Mammon birgt in Wirklichkeit nur Düsternis.
Jesus bietet Dir Vergebung Deiner Sünden an und ewiges Leben,
was kann da schon das Geld, die Macht einem wirklich geben.
Jesus will das Leben erhellen und Hoffnung schenken.

Sondern wird das Licht des Lebens haben,
reiche Menschen an Sehnsucht darben.
Damit, wer an Mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe,
ein jeder sich diese Wahrheit Jesu ins Herz schreibe.
Hoffnung, Vergebung, Liebe. Ich bin das Licht der Welt.

© Daniela Zabel, Aurich, am 23. März 2014

...bereits 1891 x gelesen