Sonntag, 26. Oktober 2014
Gerettet!!!
Eines Nachts während eines Sturms wurde ein Seemann von 15m hohen Wellen von Bord seines Schiffs gerissen. Er schwamm im kalten Wasser um sein Leben. Er weinte und schrie verzweifelt um Hilfe. Aber der Sturm übertönte seine Stimme.

Ein Rettungsschiff suchte ihn. Der Motor wurde abgestellt, um zu hören, ob er vielleicht um Hilfe schreien würde. Ein Scheinwerfer suchte in der Finsternis nach dem Ertrinkenden.

Auf einmal hörte jemand seine Schreie. Das Rettungsschiff kam näher und näher und schließlich wurde der Mann vor dem Ertrinken gerettet.

Der alte Seemann war sehr dankbar für seine Errettung. Für ihn war es ein Wunder, dass das Rettungsschiff ihn mitten im Sturm fand.

Seitdem erzählte er immer wieder von seiner Rettung. Jedem Menschen, dem er von nun an begegnete, musste er von dem Wunder seiner Rettung erzählen. Sein Herz war so von Dankbarkeit erfüllt, dass er einfach nicht mehr schweigen konnte.

In 2. Timotheus 1,9 spricht Paulus davon, dass wir durch Jesus errettet sind: "Er hat uns gerettet und uns dazu berufen, sein Volk zu sein.“

Wie ist das mit uns?
Sind wir auch dankbar für unsere Errettung?

Ist unser Herz so voller Dankbarkeit, dass wir nicht mehr schweigen können, und wie der alte Seemann jedem von unserer Rettung erzählen?

Ich möchte Dir dazu Mut machen, sprich über Deinen Glauben mit anderen! Der Herr segne Dich dabei.

Liebe Grüße,
Deine Dani

...bereits 1120 x gelesen