Sonntag, 26. Oktober 2014
Der Weidenkorb
Auf einem Bauernhof in den Bergen lebte ein alter Mann gemeinsam mit seinem Enkel. Jeden Morgen lass der Großvater in seiner alten Bibel.

Eines Tages fragte ihn sein Enkel: „Opa. Ich versuche die Bibel genauso zu lesen wie Du, aber ich verstehe vieles nicht. Und das was ich verstehe, vergesse ich oft schon kurz nachdem ich die Bibel wieder zugeschlagen habe. Was nützt es mir dann in der Bibel zu lesen?“

Der Großvater legte gerade ein paar Holzscheite aus einem alten Weidenkorb in die Feuerstelle und sagte zu seinem Enkel: „Nimm diesen Weidenkorb und hole aus dem Fluss Wasser.“

Der Junge tat, was ihm sein Großvater sagte. Doch das ganze Wasser sickerte aus dem Korb, noch bevor er wieder bei seinem Großvater war.

Sein Großvater lachte: „Du läufst nicht schnell genug. Lauf schneller, damit das Wasser im Korb bleibt!“ Der Junge rannte zurück zum Fluss.

Er füllte den Weidenkorb erneut und rannte so schnell er konnte zurück zum Haus. Aber wieder war der Korb leer, als er daheim ankam.

Ganz außer Atem sagte er: „Opa, es ist unmöglich, Wasser im Korb zu tragen. Ich nehme den Eimer!“ Aber sein Großvater stoppte ihn und sagte: „Nein, dass wirst Du nicht tun. Ich möchte nicht einen Eimer mit Wasser, sondern einen Korb voller Wasser! Du schaffst das schon. Streng Dich nur ein bisschen mehr an!“ Der Junge gehorchte, obwohl er wusste, dass es unmöglich war.

Als er zurückkam, war der Korb wieder leer. Er sagte: „Opa, es ist völlig sinnlos!“
Sein Großvater schaute ihn an und lächelte: „Du denkst, es ist sinnlos. Schau Dir mal den Korb an!“

Da merkte der Junge, dass der Korb inzwischen ganz anders aussah. Vorher war der Korb voller Staub und Holzreste gewesen, aber jetzt war er ganz sauber.

Da erklärte ihm sein Großvater: „Das gleiche passiert, wenn Du die Bibel ernsthaft liest! Du wirst vielleicht nicht immer alles verstehen, und du wirst manches auch wieder vergessen. Aber wenn Du sie regelmäßig liest, wird sie Dich von innen heraus verändern.“

Da verstand der Junge auf einmal, warum sein Großvater ihn bat, mit einem Weidenkorb Wasser zu holen. Und er verstand auch, wie wichtig es ist, regelmäßig die Bibel zu lesen, auch wenn man manches wieder vergisst.

Verfasser unbekannt

...bereits 1627 x gelesen