Sonntag, 1. Dezember 2019
Die goldene Regel
Den Kindern versuchen wir ganz einfache Grundsätze beizubringen, wie zum Beispiel: Die Hände sollten nach dem Spielen im Garten gewaschen werden; Zähne putzen ist wichtig, damit sich Karies nicht so schnell bilden; körperliche Hygiene sollte nicht vernachlässigt werden, damit die Mitmenschen nicht darunter leiden müssen. Und so gibt es eine Menge an Regeln die wir täglich auch unbewusst beachten, damit das Leben ordentlich abläuft.

In dieser Welt passieren sehr viele Ungerechtigkeiten nur, weil einige Menschen sich etwas rausnehmen, was ihnen nicht zusteht. Wie viel Leid könnte erspart bleiben, wenn alle respektvoll mit dem anderen umgehen würden?

Aber seit es die Sünde auf diesem Globus gibt, herrschen Selbstsucht, Streit, Krieg und Gewalt. Gott möchte das wir an ihn glauben, dadurch ein neues Denken bekommen und mit Liebe miteinander umgehen. Was wir von anderen für uns erwarten, sollen wir auch an unsere Mitmenschen weitergeben.

Von unserer sündigen Natur aus sind wir dazu nicht in der Lage. Das sieht man schon bei kleinen Kindern. Wenn wir aber als Kind Gottes täglich die Nähe Gottes suchen, kann Gott dieses Wunder zum Vorschein bringen.

"Behandelt die Menschen stets so,
wie ihr von ihnen behandelt werden möchtet.
Denn das ist die Botschaft des Gesetzes und der Propheten."
(Matthäus 7,12)


Auch wenn wir Christen genauso fehlerhaft sind und immer wieder versagen, verändert uns die Nähe zu Jesus positiv. Jeden Tag neu können wir Liebe praktisch ausüben.

Andreas Wölk

... link


...bereits 5 x gelesen